Programm 29. März bis 1. April 2009

Im Rahmen des Bundesseminars Philosophie Akademie findet der Bundeswettbewerb statt.
Wenn nicht anders angegeben, finden die Veranstaltungen im Bildungszentrum St. Virgil, Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg, statt.

Für die Abwicklung des Bundesseminars Philosophie Akademie danken wir der Pädagogischen Hochschule Salzburg, Institut für Lebensbegleitendes Lernen (AHS), ganz herzlich.

Sonntag: 29. März 2009

Eintreffen aller SchülerInnen bis 18:30 Uhr
20:00 Uhr: Treffen aller SchülerInnen mit dem StudentInnenkomitee

Montag: 30. März 2009

SchülerInnen:

8:30 Uhr: Kurze Einschulung Essayschreiben
8:45 Uhr: Abfahrt zum BRG Salzburg (mit einem Bus)
9:30 - 13:30 Uhr: Essayschreiben im BRG Salzburg, Akademiestraße 19
14:00 Uhr: Mittagessen
17:00 Uhr: Angebot: Nachbetrachtung Essayschreiben (Reflexionen zu den Themen)

Abends: Stadt Salzburg

LehrerInnen: LehrerInnenfortbildung

9:00 Uhr: Dr. Marjan Šimenc (Ljubljana): Die Philosophie-Olympiade und die Philosophie in Slowenien
10:00 - 12.30 Uhr: Dr. Sophie Loidolt: Hannah Arendt. Eine Einführung in ihre Begriffe des Politischen, der Pluralität und des Handelns
15:00 - 17:30 Uhr: Dr. Matthias Flatscher: Wer hat Angst vor Jacques Derrida?

Abends: Kabarett- oder Theaterbesuch

Dienstag: 31. März 2009

9:00 Uhr: Für alle: Univ. Prof. Dr. Otto Neumaier (Salzburg): Kunst und Moral

SchülerInnen: Workshoptag

10:30 - 12.00 Uhr:
Gruppe A mit Dr. Sophie Loidolt und Dr. Matthias Flatscher: Jean-Paul Sartre: Der Existenzialismus ist ein Humanismus
Gruppe B mit Dr. Anja Weiberg: "Wir lehnen es ab, uns in dem Greis zu erkennen, der wir einmal sein werden" (Simone de Beauvoir). Alter(n) - kein Thema für junge Menschen?
12:00 Uhr Mittagessen
14:00 - 16:00 Uhr: Fortsetzung der beiden Workshops

17:00 Uhr: Vorbereitungen für "(K)eine Präsentation"

LehrerInnen:

Ab 10:30 Uhr: Beurteilungstag <7p>

Mittwoch: 1. April 2009

9:00 Uhr: (K)eine Präsentation, Pressegespräche
10:00 Uhr: Vortrag: Anja Weiberg und Otto Neumaier: Ein Ende mit Demenz - ein Ende mit Schrecken?
11:30 Uhr: Preisverleihung
12:30 Uhr: Mittagessen
13:00 Uhr: Ende