Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bzgl. Corona-Virus kann die Philosophie-Akademie mit dem Bundeswettbewerb von 29. März bis 1. April 2020 nicht stattfinden. Es findet ein elektronischer Ersatzwettbewerb statt.

Die Philosophie-Akademie vom 1. bis 3. März 2006

Im Rahmen der Akademie fand der Bundeswettbewerb der Philosophieolympiade statt.
Dieser ist der gesamtösterreichische Abschluss des 1. Philosophieolympiade-Wettbewerbs 2005/06!
Ein besonderer Dank geht an das bm:bwk - Bundesministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur. Durch die Unterstützung der Olympiade-Abteilung ist es möglich geworden, diesen Wettbewerb durchzuführen.

Veranstaltungsort: Sir Karl Popper-Schule, Wiedner Gürtel 68, 1040 Wien

Das Programm der Akademie

Mittwoch: 1. März 2006

14:00 Abfahrt vom Seminarhotel (Am Spiegeln, Wien-Atzgersdorf)
15:00 Start der Akademie

Barbara Conrad: Begrüßung und einführende Worte
Direktor Günter Schmid: Begrüßt uns als Hausherr
Andreas Wildner (Schüler der Popperschule): J. S. Bach: Aus dem Wohltemperierten Klavier: Präludium und Fuge Nr. XV in G-Dur

Richard Heinrich (Uni Wien): Denken wie am Spieß

17:00

Vorstellungsrunde
Organisatorisches: Programmhinweise, Hinweise zum Essayschreiben

19:00 Essen im Hotel, danach Gesprächsrunden (Kamingespräche)

Donnerstag: 2. März 2006

8:30 Schüler/innen:

Start Essay-Schreiben in den Informatikräumen des Wiedner Gymnasiums

8:30 Lehrerfortbildung

Franz Martin Wimmer (Uni Wien): Das Projekt und die Aufgabenstellungen einer interkulturell orientierten Philosophie

Gerd Gerhardt (Leiter der deutschen Philosophieolympiade, Nordrhein-Westfalen): Entstehung und Entwicklung der Philosophieolympiade

Peter Schönberger (Popperschule): Redimensionierungen der Philosophie im schulischen Bereich

13:15 Essen in der Schule

15:00 Workshops der SchülerInnen

I: Zlata Durakovic: Bilder- und Textwelten
II: Fritz Penkner: Rund um Ludwig Wittgenstein
III: Thomas Schindl Was heißt: Denken im multimedialen Zeitalter? Über Bedeutung und Zusammenhänge von Philosophie, medialen Codes und materiellen Datenträgern

15:00 Die LehrerInnen beurteilen die Essays

18:30 Abendessen im einem Lokal in Schulnähe - Freier Abend

Freitag: 3. März 2006

9:00 Präsentationen (Workshops) und Pressegespräche
10:45 Frank Hartmann (Medienphilosoph, Uni Wien): Globale Medienkultur

11:30 Preisverleihung

12:00 Buffet