Aufgrund der aktuellen Entwicklungen bzgl. Corona-Virus kann die Philosophie-Akademie mit dem Bundeswettbewerb von 29. März bis 1. April 2020 nicht stattfinden. Es findet ein elektronischer Ersatzwettbewerb statt.

Zum Ergebnis der Landeswettbewerbe

Es wurden 1005 SchülerInnen angemeldet. Das ist ein ganz tolles Ergebnis! Voriges Jahr waren es 943 SchülerInnen.
Das IPO-Team bedankt sich bei allen für dieses große Engagement.

Für die Abwicklung des Bundesseminars Philosophie Akademie danken wir der Pädagogischen Hochschule Salzburg, Institut für Lebensbegleitendes Lernen (AHS), ganz herzlich.

Programm der Philosophie Akademie mit dem Bundeswettbewerb


Das Programm der Philosophischen Akademie in Salzburg: 12. bis 15. April 2015.
Wenn nicht anders angegeben, finden alle Veranstaltungen im Bildungszentrum St. Virgil statt. Adresse: Ernst-Grein-Straße 14, 5026 Salzburg, Tel. 0662 65901-0
www.virgil.at

Sonntag: 12. April 2015

Eintreffen aller TeilnehmerInnen bis 18:30 Uhr: St. Virgil
Anreise - Anfahrt
18:30 Uhr: Abendessen. Danach Treffen aller SchülerInnen und LehrerInnen.
Eröffnung

Montag: 13. April 2015

SchülerInnen

9:00 - 13:00 Uhr: Essayschreiben im Realgymnasium Salzburg, Akademiestraße 19
13:30 Uhr: Mittagessen
15:00 bis 18:00 Uhr: Erholung & Sport

LehrerInnenfortbildung

9:00 – 12:00 Uhr: Bettina Bußmann (Uni Salzburg): Liebe im Spannungsverhältnis von Natur und Kultur
14:30 – 17:30 Uhr: Gerald Posselt (Uni Wien): Was hat Sprache mit Gewalt zu tun?
Sprach- und sozialphilosophische Perspektiven zum Verhältnis von Sprache und Gewalt.

Für Interessierte:

19:30 Uhr: Theaterbesuch (Schauspielhaus): Odysseus, Verbrecher. Schauspiel einer Heimkehr. Christoph Ransmayr

Dienstag: 14. April 2015

SchülerInnen: Workshops

9:00 – 15:00 Uhr
Mittagessen: 12:15 Uhr - individuelle Gestaltung der Mittagspause

Eckardt Lindner (Uni Wien): Philosophie | Kunst. Nietzsches Kritik der asketischen Ideale
Lena Zuchowski (Uni Salzburg): Die Entdeckung von Chaos und Komplexität: Eine Revolution der Wissenschaft?

LehrerInnen:

8:30 Uhr: Beurteilung der Essays

Für Interessierte:

15:30 Uhr: Stadtführung
19:30 Uhr: Theaterbesuch (Landestheater): Anatol, Arthur Schnitzler

Mittwoch: 15. April 2015

9:00 - 10.30 Uhr: Ekkehard Martens: Was können wir wissen - alles nur Bullshit?
10:45 Uhr: Pressegespräche, Präsentationen, Fotoshow
11:30 Uhr: Preisverleihung mit dem amtsführenden Präsidenten des Salzburger Landesschulrates Johannes Plötzeneder
12:15 Uhr: Mittagessen
13:00 Uhr: Ende